DAfF-Preis 2018: Deutsche Akademie für Fernsehen zeichnet Anja Dihrberg aus

“BAD BANKS”, Casting: Anja Dihrberg

Begründung der Nominierung:

“Bad Banks” handelt vom Finanzcrash und seinen Folgen. Während auf der Straße Menschen um ihre Ersparnisse fürchten, wird in den oberen Banketagen auf den Coup mit Champagner angestoßen.
Anja Dihrberg hat den wunderbaren Cast zusammengestellt. Das scheinbare Opfer Paula Beer entpuppt sich als Finanzhai. Der bisher in Deutschland unbekannte Barry Atsma ist ein nachdenklicher und gleichzeitig rücksichtsloser Finanzjongleur, Désirée Nosbusch eine scheinbar gute Helferin, doch in Wahrheit eine bösartige Intrigantin. Tobias Moretti ist als Vorstand der Global Invest abgründig und dabei fast noch ein Kind. Nicht zu vergessen Jörg Schüttauf als todkranker, tragischer Bürgermeister, der sich mit einem Flughafen ein Denkmal setzen will. All diese Hauptakteure haben auf allen Ebenen scheinbar Verbündete und Freunde, auf jeden Fall aber jede Menge Feinde, die alle nur am großen Kuchen teilhaben wollen. Keiner handelt altruistisch, aber als Zuschauer kann man jedes Motiv nachvollziehen. Niemand traut niemandem, eine kalte und gleichzeitig hoch emotionale Welt.
Dieser wunderbaren Besetzung dabei zuzusehen, wie sie sich um Millionen balgt und dabei ihre Seele verliert, ist eine Freude.

www.deutscheakademiefuerfernsehen.de

(Foto: ShamrockMedia / Norbert Kesten für DAfF)

Bundesverband Casting e.V. © 2019 All Rights Reserved